info@fuetter-mich.de

Aktuell nur begrenzte Neukundenaufnahme möglich!

Über Annika Carstens

Die Person hinter FÜTTER MICH

Ich bin Annika Carstens, 1987 in Heide geboren und lebe zuammmen mit meinem Partner und aktuell 2 Hunden “Barina” (American Cocker Spaniel), “Ishiro” (Akita Inu) und 3 Katzen “Sammy, Mira & Barney” in Hohen­felde bei Elmshorn. 

Seitdem ich denken kann, dreht sich mein Leben um Tiere. Meine Kindheit habe ich zum größten Teil auf der ehema­ligen Hengs­station Völz in Wöhrden verbracht, die seit 2013 ihren Sitz in Nieder­sachsen hat. Rückbli­ckend auf meine Kindheit durfte ich bereits in dieser Zeit sehr viel über Tiere und den respekt­vollen Umgang mit ihnen lernen. Das erste Pony “Oscar” hatte seinen eigenen Kopf und hat mich das ein oder auch andere Mal unsanft abgesetzt. Unser Famili­enhund “Benny”, ein Jack Russel Rüde, hat uns gelehrt, dass nicht passende Auslastung und gesund­heit­liche Probleme sehr schnell in Aggression umschlagen können und ich könnte unzählige Geschichten über weitere tierische Lerhmeister meiner Jugend erzählen, die den Rahmen hier sprengen würden. 

Seit 2011 beschäftige ich mich ausgiebig mit der Ernährung, Unter­stützung der Gesundheit und den verhal­tens­weisen von Hunden, Katzen und auch Pferden.
Ich habe angefahrene Katzen, Katzen aus dem Tierschutz/Tierheim aufge­nommen, Meerschweinchen aufge­päppelt, Pferde aufge­nommen und wieder aufge­päppelt und ab 2020 kamen unsere Hunde “Barina und Ishiro” dazu, die mich noch viel mehr lernen lassen haben und meinen Beschluss bestärkten, mich wirklich zur Tierheil­prak­ti­kerin Fachrich­tungen: Ernäh­rungs­be­ratung für Tiere, Veterinär-Heilpflanzenkunde und Grund­lagen der Artge­rechten Tierhaltung/Tierpsychologie ausbilden zu lassen.

Den ersten Anlauf startete ich bereits 2016. Ich schloss die Kurse aller­dings nicht ab, da mir als Bezirks­leitung & Filial­leitung im Einzel­handel kaum Luft und Motivation zum lernen blieb. Also startete ich 2021 erneut, ließ mich bereits über die Dogtisch Academy als Ernäh­rungs­be­ra­terin zerti­fi­zieren und schließe nun in 2023 beim BTB die Ausbildung zur Tierheil­prak­ti­kerin inkl. der Fachrich­tungen ab.

Als American Cocker Spaniel-Besitzer ist man leider dafür sensi­bi­li­siert, dass es viele dicke Haustiere gibt. Egal ob durch zu viel Futter, zu wenig Bewegung oder eine träge Schild­drüse. Überge­wicht ist ungesund und bei unseren Vierbeinern haben wir das ganze zu verant­worten. Ein Hund geht nicht heimlich nicht zum Super­markt oder an den Kühlschrank und holt sich einen Schoko­riegel und auch eine Katze bestimmt nicht selber, welches Futter im Napf landet. All das haben wir in der Hand. Wir haben die Verant­wortung für unsere Fellnasen und deren Gesundheit.

Meine tieri­schen “Lehrer” der letzten Jahre

Barina

Barina

Als 2020 unsere Amercian Cocker Dame “Barina” einzog und durch einen blöden Unfall angeschlagene Nieren bekam, ging das “Lernen” wieder von vorne los. Ich hätte mir da wirklich mehr Unter­stützung gewünscht bzw. bereits mehr Wissen gehabt. Sie hat so gelitten und ich hatte wirklich wochenlang Angst um sie. Wir hatten wirklich Glück, dass die kleine Prinzessin keine langfristige Nieren­in­suf­fi­zienz und Inkon­tinenz davon­ge­tragen hat, aber ab da stand für mich fest, dass ich viel mehr über den “Organismus-Hund” lernen wollte, damit ich besser reagieren kann und gesund­heit­liche Probleme meiner Fellnasen schneller erkenne. American Cocker­spaniel neigen nämlich auch gerne zu Überge­wicht, das auch bei uns zum Thema wurde.

Ishiro. Aktita Inu

Ishiro

Anfang 2021 kam unser Aktita Inu- Rüde “Ishiro” dazu, der gleich von Anfang mit Magen­pro­blemen kämpfte und ich beschloss mich noch weiter in die Materie “Darmge­sundheit für Hunde und Katzen” einzu­ar­beiten und begann erneut die Ausbildung zur Tierheil­prak­ti­kerin. Er kam mit dem mitge­brachten Trocken­futter überhaupt nicht zurecht und wir stellten ihn zügig auf ein hochwer­tiges Nassfutter und teilweise B.A.R.F. um.

Später stellte sich raus, dass er auf einige Futter­mittel bzw. Ergän­zungen und auch Gräser, Pollen, Kräuter aller­gisch ist bzw. Unver­träg­lich­keiten bestehen. Somit kann ich sehr gut nachvoll­ziehenm was viele Tierbe­sitzer bewegt und wohlmöglich schlaflose Nächte bereitet.

Sammy

Sammy

Sammy lebt seit 2011 bei mir. Er wurde als “Straßen­kater” angefahren und liegen­ge­lassen. Kurz vor Weihnachten holte ich ihn beim Tierarzt ab, obwohl die Diagnose für seine Überle­bens­chance nicht gut war. Er war so stark mit Würmern befallen, dass er kaum fraß und wenn es etwas falsches gab, übergab er sich und magerte stark ab. Etliche Fertig­futter rührt er nicht an oder verträgt sie nicht. Mittler­weile haben wir seine Ernährung schonend für Magen und Darm angepasst. Heute lebst er fast Beschwerdefrei.

Mira

Mira

2016 kam meine Katzendame “Mira” und sie war ständig Erkältet, Angeschlagen und hatte Durchfall. Sie kam von einem Bauernhof und entwi­ckelte einen chroni­schen Katzen­schnupfen. Ihre Ernährung haben wir auf die Stärkung des Immun­systems angepasst. Auch sie ist größten­teils Beschwer­defrei und wir haben alles sehr gut im Griff. Eine wunder­volle Unter­stützung ist bis heute die Natur­heil­kunde – speziell die Aroma­the­rapie, die wir in 2018 kennenlernten.

Meine Quali­fi­ka­tionen im Überblick:

Tiere

  • Weiter­bildung zur Tierheil­prak­ti­kerin beim BTB mit den Schwer­punkten und Fachbe­reichen: 2021–2023
    * Ernäh­rungs­be­ratung für Tiere 
    * Veterinär-Heilpflanzenkunde
    * Grund­lagen der Artge­rechten Tierhaltung und Tierpsy­cho­logie
    Abschluss in 2023
  • Sachkentnis freiver­käuf­liche Arzneimittel 
  • Anwen­dungen der Aroma­the­rapie für Tiere 
  • Raindrop Technique für Tiere 
  • Ernäh­rungs­be­ra­terin für Hunde & Katzen 
  • Gesund­heits­coach für Hunde 
  • Fitness­trai­nerin für Hunde 
  • Hunde­trai­nerin 
  • Doguni­versity
  • Dekla­ra­tionen von Futter­mitteln & Gesunde Ernährung – Was ist drin im Futter?
  • Immun­system Darm von Hunden & Katzen 
  • Nutri­ge­nomik in der Ernährung von Hunden & Katzen 
  • Stress lass nach! Strategien gegen den Krank­macher Nr. 1 bei Hunden & Katzen 
  • Labor­werte richtig lesen und interpretieren
  • und noch einige mehr

Coaching

  • Coaching als Instrument zur Mitar­bei­ter­führung  
  • zerti­fi­zierter Spiri­tu­eller Coach 
  • Tobias Beck: u.a. Public speaking, Unbox your Life
  • Alina Pom – Mindset Tranzformation
  • Bahar Yilmas & Jeffrey Kasten­müller: u.a. Elevation, New Spirit, Limitless
  • Neuro­lin­gu­is­ti­sches Program­mieren (NLP)
  • Anwen­dungen der Aroma­the­rapie für Menschen 
  • Raindrop Technique für Menschen 
  • und noch einige mehr

Betriebs­wirt­schaft

  • Einzel­han­dels­kauffrau 
  • Handel­fach­wirtin 
  • Ausbil­der­eig­nungs­prüfung 
  • Digital Academy
  • Finanz­buch­hal­terin 
  • Lohnbuch­hal­terin 
  • und noch einige mehr
  • selbst­ständige Unter­neh­merin seit 2017

Partner­schaften & Mitglied­schaften im Überblick:

  • Das Labor Vetscreen – Labor­dia­gnostik für Tierheilpraktiker
  • Mitglied im Verband Deutscher Tierheilpraktiker
  • (Handels-)Partner von z.B. AniForte, Tackenberg, Terra­canis, Mammaly, zooplus DE, Reico, Fresco, Feele, Barf-Konzept DE, Eggersmann DE, Wildes Land, Medpets Tierapo­theke Online

Beratungen

Glück­liche Fellnasen

Weiter­bil­dungen

So läuft unsere Beratung ab:

1. Fülle das Formular und den Frage­bogen aus 

Klicke auf den Button “Jetzt Beratung anfragen”, fülle das Formular & den Frage­bogen aus.
Bitte gib deine korrekten Daten, Infor­ma­tionen und deine Telefon­nummer an. Teile uns ebenfalls mit, wann du am besten zu erreichen bist.
Bei fehlenden oder falschen Infor­ma­tionen, können wir deine Anfrage für eine Ernäh­rungs­be­ratung leider nicht berück­sich­tigen und werden nur einmalig per E‑Mail fehlende Infor­ma­tionen anfragen.

2. Wir melden uns für ein kurzes kosten­loses Vorgespräch 

Jemand aus meinem Team oder ich ruft Dich zu einem vorher verein­barten Termin kurz an. Es wird besprochen, ob unsere Ernäh­rungs­be­ratung für Hunde & Katzen passend für Dich und deine Fellnase ist, wie der weitere Ablauf ist und was es dich die Ernäh­rungs­be­ratung kostet oder ob wir dich lieber an eine Kollegin, die eine tierärzt­liche Ernäh­rungs­be­ratung anbietet, verweisen. Denn die Gesundheit deiner Fellnase liegt uns sehr am Herzen.

3. Dein anschlie­ßendes Beratungs­ge­spräch & Versand der Beratungsunterlagen

Für das Beratungs­ge­spräch bevor­zugen wir einen Video-Chat. Telefo­nische Beratungen sind auch möglich, aber so können wir dir direkt am Bildchirm die Ergeb­nisse der Rations­über­prüfung deines aktuellen Futters zeigen und was wir anpassen würden. Nach der Beratung passen wir dies alles an deine Wünsche an und du erhälst alle wichtigen Unter­lagen und Infor­ma­tionen per E‑Mail zum Nachlesen und Ausdrucken.

“Unser Hovawart/Retriever-Mix und ist 9 Jahre alt und hat leider seit ca. 6–8 Monaten starke Probleme seinen Kot abzusetzen. Er hat sich bei einem Spaziergang ca. 20x hinge­setzt und gedrückt – leider kamen nie mehr als Hasen­ködel raus – was für unseren Hund starke Probleme und auch Schmerzen bedeutet hat.
Natürlich haben wir alle möglichen Nassfuttersorten/ frisch Fleisch etc. probiert, aber nichts hat dem Hund geholfen. Es war zum Schluss so schlimm, das wir dem Hund den Kot aus dem Darm holen mussten, damit er eine Erleich­terung und keine Vergiftung davon trägt. Das war für uns auch immer proble­ma­tisch, weil es dem Hund natürlich weh getan hat. Zudem hatten wir immer noch das Problem, das der Hund keine Leckerlis bekommen konnte. Nun frisst er mit Begeis­terung und hat keine Probleme mehr beim Kot absetzen. 

Wir sagen vielen Dank Annika!”