info@fuetter-mich.de

Aktuell nur begrenzte Neukundenaufnahme möglich!

Ganzheit­liche Ernäh­rungs­be­ratung für Hunde & Katzen

Tschüss Hunde-& Katzenfutter-Verwirrung!

❓ Barf ❓

❓ Nassfutter ❓

❓ Trocken­futter ❓

❓ Welcher Hersteller ❓

❓ Bedarfs­de­ckend ❓

❓ Artge­recht ❓

Lasse dich von einem Experten beraten, was zu deiner Fellnase und dir passt, damit er/sie bis ins hohe Alter fit und glücklick sein kann.

Hier is(s)t dein Hund & deine Katze glücklich!

E‑Mail:

info@fuetter-mich.de

Artge­rechte & bedarfs­de­ckende Ernährung heißt Gesund & Vital zu leben

Die Futter­mit­tel­in­dustrie boomt. Es gibt unzäh­liche Futter­marken und Sorten in den Geschäften. Barfer sind auf “Bekehrungs-Mission”. Aus dem Boden schießen unzählige Spezial-Futter, Diät-Futter, Futter für bestimmte Rassen. Im Internet findet man unzählige Futter­rechner, Facebook­gruppen und Tools und so vieles mehr.

Trocken­futter, Nassfutter, Barf, selbst kochen❓
Allein­futter, Ergän­zungs­futter❓
Welches Futter ist denn überhaupt bedarfs­de­ckend und artgerecht❓

Wo soll man da überhapt anfangen❓

Jeder Hund und jede Katze hat einen ganz eigenen Charakter, seine eigenen Problemchen, Heraus­for­de­rungen und Bedürf­nisse und dies gilt auch bei der Fütterung!
Übliche BARF‑, Kochpläne und Fertig­futter mögen auf den ersten Blick total indivi­duell, bedarfs­de­ckend und passend wirken. Doch hast du dabei auf die Bedürf­nisse deiner Fellnase geachtet oder dich eher durch z.B. die Medien oder dem Internet leiten lassen?

Als zerti­fi­zierte Ernäh­rungs­be­ra­terin für Hunde & Katzen, Gesund­heits­coach und angehende Tierheil­prak­ti­kerin begleite ich dich durch eine indivi­duelle Ernäh­rungs­be­ratung Schritt für Schritt durch die Basis der artge­rechten Ernährung für Hunde & Katzen.

In der Ernäh­rungs­be­ratung klären wir unter anderem:

  • Wie du dich aus dem Dschungel der Futter­mit­tel­in­dustrie befreist und ungenaue Dekla­ra­tionen der Inhalts­stoffe keine Heraus­for­derung mehr sind
  • Wie du die für euch passende Fütte­rungs­me­thode findest – Nass-/Trockenfutter, (Teil-)Barf, usw.
  • Was du an deiner aktuellen Fütterung optimieren kannst oder besser lassen solltest
  • Wie du deine Fellnase zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis bedarfs­ge­recht ernähren kannst
  • Wie du bei bestehenden Krank­heiten deine Fellnase mit einer optimalen Ernährung versorgst und unterstützt
  • Den Futternapf spannend, indivudell und bedarfs­ge­recht füllst
  • Wie du ggf. Überge­wicht in den Griff bekommst – Tierärtze schätzen, dass über 40% der Haustiere – also fast jedes zweite – zu viele Kilos auf die Waage bringt
  • Die wichtigsten Grund­lagen zur Gesund­erhaltung deines Hundes und/oder deiner Katze

Das Wohlergehen unserer tieri­schen Mitbe­wohner liegt uns allen am Herzen und als Ernäh­rungs­be­ra­terin und angehende Tierheil­prak­ti­kerin möchte ich euch bestmöglich unter­stützen, damit dein Hund/ deine Katze oder auch Seelen­ver­wandter euch möglichst lange begleiten kann.

Hier is(s)t deine Fellnase glücklich!

Ernäh­rungs­be­ratung für Hunde & Katzen

Wir beraten dich gerne zu ALLEN Fütte­rungs­me­thoden. Egal ob B.A.R.F. oder Fertig­futter. Eine indivi­duelle und objektive Beratung für ein artge­rechtes Futter deiner Fellnase.

Bitte beachte, dass eine Beratung bei uns niemals den Tierarzt ersetzt und eine beglei­tende Maßnahme ist.

Welpen/Kitten & Jungtiere im Wachstum

Gesunde/r Hund/Katze (Adult)

Erkrankte/r Hund/Katze (akut/chronisch) – Unter­stützend zur Behandlung beim Tierarzt.

Du möchtest eine 2. Meinung hören oder dir ging das ganze beim Tierarzt zu schnell und hast fast nichts verstanden?
Gerne können wir auch Labor­werte noch mal zusammen durchgehen!

Eventuell möchtest deiner Fellnase auch zusätzlich etwas gutes tun? Verwöhnen oder im Napf für Abwechslung sorgen?
Mit Aromaölen, Vital­pilzen & Kräutern als Ergän­zungen, kannst du für ein Wohlfühl­gefühl deiner Fellnase sorgen und in einigen Bereichen wie z.B. bei Stress, Verdau­ungs­pro­blemen etc. effektiv unter­stützen. Dies beziehen wir sehr gerne mit in die Beratung ein.
W
ir sollten keine Symptom­be­kämpfung machen, sondern eine dauer­hafte Lösung durch Ursachen­for­schung finden.

So läuft unsere Beratung ab:

1. Fülle das Kontakt­for­mular und den Frage­bogen aus 

Klicke auf den Button “Jetzt Beratung anfragen”, fülle das Formular & den Frage­bogen aus.
Bitte gib deine korrekten Daten, Infor­ma­tionen und deine Telefon­nummer an. Teile uns ebenfalls mit, wann du am besten zu erreichen bist.
Bei fehlenden oder falschen Infor­ma­tionen, können wir deine Anfrage für eine Ernäh­rungs­be­ratung leider nicht berück­sich­tigen und werden nur einmalig per E‑Mail fehlende Infor­ma­tionen anfragen.

2. Wir melden uns für ein kurzes kosten­loses Vorgespräch 

Jemand aus meinem Team oder ich ruft Dich zu einem vorher verein­barten Termin kurz an. Es wird besprochen, ob unsere Ernäh­rungs­be­ratung für Hunde & Katzen passend für Dich und deine Fellnase ist, wie der weitere Ablauf ist und was es dich die Ernäh­rungs­be­ratung kostet oder ob wir dich lieber an eine Kollegin, die eine tierärzt­liche Ernäh­rungs­be­ratung anbietet, verweisen. Denn die Gesundheit deiner Fellnase liegt uns sehr am Herzen.

3. Dein anschlie­ßendes Beratungs­ge­spräch & Versand der Beratungsunterlagen

Für das Beratungs­ge­spräch bevor­zugen wir einen Video-Chat. Telefo­nische Beratungen sind auch möglich, aber so können wir dir direkt am Bildchirm die Ergeb­nisse der Rations­über­prüfung deines aktuellen Futters zeigen und was wir anpassen würden. Nach der Beratung passen wir dies alles an deine Wünsche an und du erhälst alle wichtigen Unter­lagen und Infor­ma­tionen per E‑Mail zum Nachlesen und Ausdrucken.

Beratungen

Glück­liche Fellnasen

Weiter­bil­dungen

“Unser Hovawart/Retriever-Mix und ist 9 Jahre alt und hat leider seit ca. 6–8 Monaten starke Probleme seinen Kot abzusetzen. Er hat sich bei einem Spaziergang ca. 20x hinge­setzt und gedrückt – leider kamen nie mehr als Hasen­ködel raus – was für unseren Hund starke Probleme und auch Schmerzen bedeutet hat.
Natürlich haben wir alle möglichen Nassfuttersorten/ frisch Fleisch etc. probiert, aber nichts hat dem Hund geholfen. Es war zum Schluss so schlimm, das wir dem Hund den Kot aus dem Darm holen mussten, damit er eine Erleich­terung und keine Vergiftung davon trägt. Das war für uns auch immer proble­ma­tisch, weil es dem Hund natürlich weh getan hat. Zudem hatten wir immer noch das Problem, das der Hund keine Leckerlis bekommen konnte. Nun frisst er mit Begeis­terung und hat keine Probleme mehr beim Kot absetzen. 

Wir sagen vielen Dank Annika!”